Endlich wieder Schule“ oder „Schon wieder Schule“ - solche Sätze hört man sehr oft. Aber nach den langen Ferien ist der Tag wieder gekommen – der Schulanfang. Die Schüler müssen wieder in die Schule gehen und neues lernen.

 

Ich freue mich riesig, denn ich denke 2 Monate ohne Schule ist sehr viel. In diesen 2 Monaten vergisst man oft fast alles was man voriges Jahr in der Schule gelernt hat. Daher muss man gleich an ersten Tagen in der Schule viel wiederholen. Mit meinen Eltern habe ich dieses Jahr einen Urlaub in Griechenland gemacht und ich freue mich schon jetzt, wie ich meinen Mitschülern in der Geographiestunde alles über Griechenland erzählen kann. Natürlich ist die Geographiestunde sehr interessant. Es ist mein Lieblingsfach, den ich lerne gerne über fremde Länder und deren Einwohner oder Naturschönheiten. Ganz besonders freue ich mich auf die Informatik, denn dort lernen wir wie man mit Computer richtig arbeitet und wie man einfache Programme erstellt. Ich finde es toll, dass wir einen jungen Lehrer haben, der viele Kenntnisse in Computerarbeit hat. Er gibt uns sehr gute Tipps, wie man sich die Computerarbeit in verschiedenen Programmen erleichtern kann.

 

Manche Schüler gehen nicht gerne in die Schule. Sie denken, dass die Schule sehr öde ist. Sie müssen hier nämlich sehr viel lernen oder neue Informationen verarbeiten. Jemand hat keinen Spaß daran. Leider ist es immer die Mehrheit der Schüler. Sie wollen nicht lernen. Sie fahren lieber Fahrrad, machen Sport oder spielen Computer. Ja ich mag es auch Computer zu spielen oder Sport zu machen. Doch ich denke, dass die Schüler genug Zeit haben auch zu lernen auch Computer zu spielen. Die meisten Schüler übertreiben das Computerspielen oder den Sport sehr. Man muss einfach seine Zeit gut einteilen. Dabei müssen natürlich auch die Eltern helfen.

 

Am ersten Tag des neuen Schuljahres sammeln sich die Schüler in ihren Klassen und sprechen über Erlebnisse, die sie in den Ferien erlebt haben. Dann beginnt gleich auch der Unterricht. Am ersten Tag wird noch nicht gelernt und das ist auch gut so. Es ist ein Willkommenstag. Die Schüler bringen Blumen mit und schenken diese ihren Lehrern. Für die Erstklässler ist der erste Tag ein besonderer Tag. Man erlebt ihn nur einmal im Leben. Die Eltern beschenken die Kinder mit einer Schultüte. In dieser sind viele Süßigkeiten, die die Schule ein bisschen versüßen sollen. Oft haben die Kinder Angst in die Schule zu gehen, aber nach ein paar Tagen ist die Angst auch schon wieder weg. Man findet hier viele Freunde, mit denen man oft Freundschaften fürs ganze Leben schließt. Am zweiten Tag geht der Unterricht richtig los. Man bekommt neue Bücher und fängt an auch gleich zu lernen. Und natürlich freut man sich schon auf die nächsten Ferien, die dann schon im Oktober kommen – die Herbstferien. In der Slowakei gehen Kinder schon mit 7 – 8 Jahren in die Schule. In Deutschland ist es genauso, auch wenn die Kinder ein Jahr später anfangen dürfen. Eines ist klar: die Schule ist sehr wichtig, denn man lernt hier Kenntnisse fürs Leben und man findet auch viele neue Freunde. Was bedeutet Schule für dich? Erzähle mal!


 

 

Aufgaben zum Thema:

 

1. Beschreibe die Bilder!


http://www.akrobatik-eintracht.de/index.php?section=news&cmd=details&newsid=88

 

http://www.mamiweb.de/familie/schulranzen-und-ein-gesunder-ruecken/1

 

http://www.zeit.de/2012/04/C-Seitenhieb

 

http://nea-paidika.blogspot.sk/2012/04/schule-schadet.html


2, Freuen sich die Kinder auf die Schule?

3, Was lernen die Kinder auf dem Bild 3 und 4?


 

 

Slovná zásoba

 

der Schulanfang – začiatok školského roku

riesig – obrovský

vorig – predošlý

vergessen - zabudnúť

etwas wiederholen – niečo si zopakovať

Griechenland – Grécko

die Geographiestunde – hodina zemepisu

das Lieblingsfach – obľúbený predmet

die Einwohner – obyvatelia

die Naturschönheiten – prírodné krásy

die Informatik – informatika

Programme erstellen – zostaviť programy

die Kenntnisse – znalosti

die Computerarbeit – práca s počítačom

erleichtern – uľahčiť

öde sein – byť otravný, hlúpy

verarbeiten – spracovať niečo

die Mehrheit – väčšina

es ist genug – je to dosť

etwas übertreiben – niečo preháňať

etwas einteilen – niečo zadeliť

natürlich – samozrejme

die Kinder sammeln sich – deti sa zhromažďujú

die Erlebnisse – zážitky

die Ferien – prázdniny

der Unterricht vyučovanie

der Willkommenstag – uvítací deň

etwas schenken – niečo darovať

der Erstklässler – prvák

die Schultüte – školský kornútok (so sladkosťami)

die Süßigkeit – sladkosť

die Schule versüßen – osladiť školu

die Freundschaft – priateľstvo

schließen – zatvoriť

die Herbstferien – jesenné prázdniny

eines ist klar – jedno je isté

Kenntnisse fürs Leben – znalosti do života 



Zopakujte si:
1. Wann fängt das Schuljahr an?
2. Wie lange dauern die Ferien in der Slowakei und Deutschland?
3. Wie fängt das Schuljahr an deiner Schule an?
4. Welche Traditionen werden an deiner Schule jährlich ausgeführt?
5. Magst du Schule?– erkläre warum!

Zdroje obrazkov:
1. http://www.akrobatik-eintracht.de/index.php?section=news&cmd=details&newsid=88
2. http://www.mamiweb.de/familie/schulranzen-und-ein-gesunder-ruecken/1
3. http://www.zeit.de/2012/04/C-Seitenhieb
4. http://nea-paidika.blogspot.sk/2012/04/schule-schadet.html