Die heutige Umwelt ist sehr verschmutzt. Egal wer die Umwelt verschmutzt, ob die Menschen, Industrie oder Verkehr, sie leidet unter Verschmutzung jeder Art. Genau das war der Grunddafür, warum sich die Schüller des Karl-Gymnasiums in München entschieden haben eine Schulinitiative „Saubere Umwelt ULW“ zu gründen. Der Kürzel ULV steht dabei für Umwelt – Lebensraum – Weltfreude.

Die Schüler wollten München und seine Umgebung von vielen illegalen Mülldeponien befreien. Dabei gingen sie von sogenannter Schmutzmappe von München aus. Dort konnten sie die wichtigsten und schlimmsten Deponien sehen. Diese entstehen, weil irgendjemand einfach einen Müllsack abstellt und dann einen Nächsten und jemand anderer gibt was dazu und plötzlich ist hier eine große Deponie. Die Müllabfuhr kann solche Deponien nicht abtransportieren, denn, das kostet zusätzlich viel Geld, und den Stadtwerken, die solche Deponien liquidieren sollten fehlt die Arbeitskraft. So müssen diesen Müll verschiedene ehrenamtliche Hilfsorganisationen liquidieren. Doch auch diese schaffen es nicht alles abzutransportieren. Die Helfer in solchen Organisationen sind nur wenige. Oft sind es nur zwei oder drei Leute, die zwar vieles sauber machen können, aber allein nicht viel bewirken können.


Zdroj: 1. http://www.ufz.de/index.php?de=31445

http://www.ufz.de/index.php?en=31445&m=1

 

 

Daher haben sich Studenten aus dem Karl-Gymnasium entschieden, etwas für die Umwelt zu tun und mithelfen. Alle 809 Studenten 45 Lehrer und natürlich auch der Direktor und seine Vertreterpackten mit an. Ganze 3 Tage waren die Schüler unterwegsund sammelten viele und viele Kilos, ja sogar Tonnen von Müll. Sie fanden verschiedene Flaschen, Stoff und Plastiktaschen, sowie verschiedenartige Packungen, Möbelstücke, sowie auch große Mengen von Konserven und Metallstücken. Die Schüler fanden sogar auch eine Automobilkarosserie. Die könnte leider nicht abtransportiert werden. Insgesamt fast 54 Tonnen von Müll wurden aus der Münchener Umgebung abtransportiert.


Zdroj: 2. http://www.dalberg-gymnasium.de/Schulleben_1655.html?PageNum=20

http://www.dalberg-gymnasium.de/Schulleben_1655.html?PageNum=20


 

Und was wollen die Schüler nach dieser Aktion weiter für die Umwelt machen? Sie wollen ihre Mitmenschenüber die Mülltrennung stärker und besser belehren, sowie verschiedene Seminnare mit Umweltschützerorganisieren, wo sie dann ihren Eltern und Mitmenschen zeigen, wie man den Müll richtig trennen soll und was noch gut verwendetwerden kann. Natürlich wollen die Schüler aus solcher Umweltaktion auch eineregelmäßigealljährliche Traditionschaffen. Die Eltern sind sehr stolz auf die Schulinitiative und viele von ihnen helfen ihren Kindern bei der Aktion. Sie meinen es ist sehr gut, wenn die Schüler lernen wie man für seine Umgebung Verantwortung übernimmt.



Fragen zum Text


  1. Was machen die Studenten?

  2. Wer hilft den Studenten mit der Aktion?

  3. Was ist eine Schmutzmappe?

  4. Was wollen die Schüler nach der Aktion machen?

  5. Warum sind die Eltern auf die Schüler stolz?



Slovná zásoba


der Verkehr – doprava

die Verschmutzung – znečistenie

der Grund- dôvod

die Schulinitiative – školská iniciatíva

etwas gründen – niečo založiť

die Weltfreude – radosť zo sveta

die Mülldeponie – smetisko

die Schmutzmappe – mapa znečistenia

irgendjemand – niekto

der Müllsack – vrecko s odpadom

plötzlich – zrazu

die Müllabfuhr – odvoz smetí

zusätzlich – doplnok

die Stadtwerke – mestské technické služby

Ehrenamtliche Helfer – pomocníci (ktorí pracujú zadarmo)

bewirken – ovplyvniť

der Vertreter – zástupca

mit anpacken – pustiť sa spolu do nejakej činnosti (do toho)

unterwegs sein – byť na cestách, niekde byť

verschiedenartige Packungen – rôzne obaly

die Metallstücke – kúsky železa

die Automobilkarosserie – automobilová karoséria

insgesamt – dokopy

die Mitmenschen – spoluobčania

jm. Belehren – niekoho poúčať, informovať

die Umweltschützer - ochrancovia životného prostredia

verwenden – použiť

regelmäßig – pravidelne

alljährliche Tradition – každoročná tradícia

stolz auf etwas – hrdý na niečo

die Verantwortung übernehmen – prevziať zodpovednosť


 



Zdroje obrazkov:
http://www.ufz.de/index.php?de=31445
http://www.dalberg-gymnasium.de/Schulleben_1655.html?PageNum=20