Peter erzählt:

 

In unserer Klasse freuen wir uns sehr wenn das Schuljahr zu Ende geht. Dann fahren wir nämlich jedes Jahr in die Berge oder in eine berühmte und bekannte Stadt der Slowakei oder Österreich. Vor zwei Jahren haben wir Wien besichtigt und voriges Jahr haben wir Bratislava besucht. Dieses Jahr wird aber besonders schön, denn wir fahren in die Berge. Ja wir fahren in die Hohe Tatra und wir bleiben hier ganze drei Tage. Letzte Woche vor den Sommerferien geht es los. Wir fahren mit dem Zug nach Poprad und dann mit der Zahnradbahn nach Štrba. Da wohnen wir in einem schönen kleinen Hotel. Ganze zwei Nächte bleiben wir im Hotel. Und wir besuchen die schönschen Plätze der Hohen Tatra. Unser Sportlehrer Herr Berger fährt mit und führt uns über alle tollen Plätze. Herr Berger wurde in Poprad geboren und lebte hier 35 Jahre lang. Er kennt die Hohe Tatra sehr gut und kann über das Gebirge viel erzählen. Alle hören gut zu, wenn er über die Gerlachspitze oder Lomnický Spitze erzählt. Wir freuen uns alle auf die schöne und lange Wanderung, die uns gleich am ersten Tag erwartet. Wir wollen zur Hütte „Téryho chata“ wandern. Es ist eine lange und schöne Wanderung, aber wir müssen sehr vorsichtig sein, denn in den Bergen kann sehr schnell etwas Schlimmes passieren. Der Wanderweg ist steinig und es passiert manchmal, dass ein ganzes Steinsturm ausbricht. Dann kann jeder zur einen Verletzung kommen oder sich leicht das Bein brechen. Es gibt auch sehr viel Wild in den Bergen und es kann passieren, dass man einfach von einem Bär, Wildschwein oder Wolf angegriffen wird. Wandert man alleine und zu Fuß, kann es leicht passieren, aber nicht wenn man in Gruppen Wandert.

 

Am nächsten Tag gehen wir dann nach Poprad, wo wir den ganzen Tag in einem Thermalbad verbringen. Hier gibt es auch ein Wellnesszentrum und man kann sich auch massieren lassen. Es ist sehr entspannend und hilft auch den Muskeln. In diesem Thermalbad gibt es auch sehr viele Wasserrutschen, die wir ganz bestimmt alle ausprobieren werden. Insgesamt gibt er hier 5 Wasserrutschen und 6 Wasserbecken, wo man ruhig schwimmen kann. Der Eintritt ist nicht gerade billig, aber es lohnt sich. Für den ganzen Tag im Freibad bezahlen wir 19 Euro pro Person. Und am Abend machen wir eine richtige Diskothek. Unser Mathelehrer Martin Schmidt ist ein D.J. und macht für uns die Diskothek. Wir werden bis zur Mitternacht tanzen und dann erwartet uns der dritte Tag. An diesem Tag wollen wir ein Paar Museen in Poprad besuchen. Das Podkarpatské Museum in Poprad erzählt uns die ganze Geschichte der Menschen in dieser Region. Da werden wir schöne Trachten aus Zips sehen oder Werkzeug aus alten Zeiten. Natürlich werden wir auch ausgestopfte Tier aus der Region sehen. Ich freue mich schon jetzt, dass ich hier einen ausgestopften Wolf oder einen Bär sehen werde. Nach dem Mittagsessen fahren wir dann nach Hause und ich hoffe, dass wir viele Erinnerungen und schöne Souvenirs mitbringen. Natürlich freue ich mich, weil der Schulausflug immer wie ein Urlaub für mich ist. Und alle guten Freunde fahren mit! Na ja ich muss noch ein paar Wochen warten und dann geht es auch schon wieder los. Und wo fährst du mit deiner Klasse? Erzähle uns über diesen Platz.

 

 

Aufgaben zum Thema:

 

1. Beschreiben Sie das Bild

2. Was machen die Kinder auf den Bildern?

3. Wohin fahren Sie wenn Sie Schulausflug machen?

4. Wann fahren Sie üblich in den Urlaub?

1. http://estreisen.de/2010/07/

 

http://www.sbb.ch/freizeit-ferien/gruppen/schulreisen.html

 

 

Slovná zásoba k téme:

 

das Schuljahr - školský rok

nämlich – totižto

berühmt – známy, slávny

bekannt- známy

besichtigen - navštívíť

bleiben – zostať

die Zahnradbahn - zubačka

die Plätze – miesta

das Gebirge – pohorie

die Gerlachspitze - Gerlachovský štít

die Wanderung - túra

vorsichtig sein – byť opatrný