-Red-

 

 

Zdroj: http://presse.immowelt.de/fileadmin/images/Pressedienst/Recht-Urteil/img/2013/Azubiwohnung_SignalIduna.jpg


 

 

Wohngemeinschaft

 

Lies den Text. Entscheide, ob die Aussage richtig oder falsch ist.


Im Herbst beginnt ein neues Leben für viele Studenten, die einen Studienplatz außerhalb des Heimes in anderen Städten gefunden haben. Aber wie wohnen die Studenten?

Ein Viertel der Studenten wohnen in einer Wohngemeinschaft. Das heißt: Sie wohnen mit anderen Studenten in einer Wohnung. Jeder hat sein eigenes Zimmer. Die Küche und das Bad benutzen alle zusammen.

In einer Wohngemeinschaft teilt man die Pflichten im Haushalt auf. Meistens schreibt man die Hausordnung.

Die Wohngemeinschaft (WG) ist für die Studenten die populärste Wohnform.

Warum leben Studenten so gerne in WGs?

Der wichtige Grund ist das Geld, die Miete ist günstiger, wenn man sie zusammen bezahlt.

In einer fremden Stadt fühlt man sich zuerst allein. In einer WG lernt man schnell neue Freunde kennen. Das ist der wichtigste Grund für diese Wohnmöglichkeit.

Das Leben in WGs kann aber auch ein Problem sein, verschiedene Leute leben zusammen auf einem engen Raum, deshalb muss man auch Kompromisse machen.


 

 

 

 

1. 

25 Prozent der Studierenden leben in WGs.

R

F

2. 

In einer Wohngemeinschaft gelten keine Regeln.

R

F

3. 

Das Wohnen in einer Wohngemeinschaft findet man interessant nur wegen Geld.

R

F

4. 

In einer WG gibt es keine Probleme.

R

F